entwurf kleiner
Start login Warenkorb    Deutsch English
Katalog
 Neuheiten (82)
 Orgel (78)
 ambitus barock (42)
 Klavier/Cembalo (44)
 Gitarre/Laute/Harfe (27)
 Lied (16)
 Chor/Orchester (23)
 Kammermusik (118)
 Neue Musik (55)
 Weihnachts CDs (8)

Suche
>> Suche in Rubriken und Hilfe

Mehr über..
ambitus
Kontakt
Vertriebspartner
Newsletter Anmelden!
   eMail Adresse:
Direktkauf
Hier Artikelnummer aus unserem Katalog eingeben (ohne 'amb').
[<<Erstes] [<zurück] [weiter>] [Letztes>>]  118 Artikel in dieser Kategorie
 
19.50 EUR
 

Hindemith - Proto - Trovajoli

Jens Bomhardt, Kontrabass
Roberto Paruzzo, Klavier


 

amb 96907
EAN 4011392969079

Paul Hindemith (1895-1963) Sonata für Kontrabass und Klavier
Frank Proto (*1941) Sonata „1963“
Armando Trovajoli (*1917) „Sconcerto“ - Suite per Contrabasso e Pianoforte (a Franco Petracchi),
Trascrizione di Roberto De Leonardis
World Premiere Recording

Konzertierende Musik für Kontrabass und Klavier entwickelte sich vornehmlich erst im 20. Jahrhundert zu einer anspruchsvollen musikalischen Gattung. Grundlage dieser Entwicklung war die erweiterte Klanglichkeit des modernen Orchesters: die farbige, irisierende Instrumentation in den Partituren bei Mahler, R. Strauss, Schönberg und Debussy war das Modell einer Emanzipation bisher hauptsächlich funktional eingesetzter Instrumentengruppen. Besonders auffallend ist diese Emanzipation der Klanggruppen innerhalb des Repertoires für Kontrabass zu beobachten: übernahm der Kontrabass zunächst weitgehend die Funktion der harmonisch-satztechnischen Grundierung des klassisch-romantischen Orchesters, gibt es in der neuen Musik zunehmend die Tendenz, sowohl die Bassgruppe insgesamt als Klangraum neu zu erschließen als auch dem Instrument selbst eine tragende solistische Funktion einzuräumen. Der Kontrabass rückte von der Peripherie des Orchesters ins Zentrum solistischen Konzertierens. Unmittelbares Ergebnis war die Erweiterung des Repertoires.
Zwei weitere Faktoren sind bei der Entwicklung einer eigenständigen Konzertliteratur für Kontrabass bedeutsam: zum einen ist es dem Wirken großer Instrumentalisten wie etwa Serge Koussewitzky oder Franco Petracchi zu verdanken, dass das Repertoire entweder durch eigene Kompositionen oder auch durch Kompositionsaufträge um bedeutende und anspruchsvolle Werke bereichert wurde. Zum anderen ist an die außerordentliche, stilbildende Bedeutung des Kontrabasses im kammermusikalischen Jazz zu erinnern, heute gemeinsam im Trio mit Schlagzeug und Klavier eine wichtige Standard-Besetzung.
Vor diesem musikgeschichtlichen Hintergrund aus gesehen, hat man somit eine Reihe stilistischer, gattungsgeschichtlicher und klanglicher Elemente beisammen, die jeweils auf unterschiedliche Weise auch die drei Werke der vorliegenden CD beeinflusst haben.

Copyright © 2005 ambitus Musikproduktion | AGB| Impressum
Design & Realisierung Liley - WebDesign | basiert auf der frei verfügbaren Software XT:Commerce