entwurf kleiner
Start login Warenkorb    Deutsch English
Katalog
 Neuheiten (80)
 Orgel (78)
 ambitus barock (41)
 Klavier/Cembalo (44)
 Gitarre/Laute/Harfe (27)
 Lied (16)
 Chor/Orchester (23)
 Kammermusik (116)
 Neue Musik (55)
 Weihnachts CDs (8)

Suche
>> Suche in Rubriken und Hilfe

Mehr über..
ambitus
Kontakt
Vertriebspartner
Newsletter Anmelden!
   eMail Adresse:
Direktkauf
Hier Artikelnummer aus unserem Katalog eingeben (ohne 'amb').
[<<Erstes] [<zurück] [weiter>] [Letztes>>]  116 Artikel in dieser Kategorie
 
19.50 EUR
 

KLANGSCHMELZE
Flötensonaten der Berliner Schule

Leonard Schelb, Traversflöte
Ricardo Magnus, Fortepiano


 

amb 96953
EAN 4011392969536

Johann Joachim Quantz (1697-1773) Sonate c-Moll für Flöte und B.c.
Johann Philipp Kirnberger (1721-1783) Sonate G-Dur für Flöte und B.c.
Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795) Sonate für das Clavier mit Begleitung einer Flöte
Franz Benda (1709-1786) Sonate e-Moll für Flöte und B.c.
Johann Gottlieb Graun (1703-1771) Triosonate F-Dur für Flöte und Clavier (Bearbeitung für obligates Clavier und Flöte von Ricardo Magnus)

Klangschmelze – Flötensonaten im Berliner Umfeld CPE Bachs

Das Aufeinandertreffen von Traversflöte und Fortepiano war die Grundlage und die Grundidee der vorliegenden CD. Beide Instrumente verfügen über ein sehr reiches, silbriges Klangspektrum und sind in der Artikulation äußerst flexibel. Tatsächlich kommt es zu einer Art Klangschmelze, da sich die Traversflöte wohl so gut wie kein zweites Instrument in den Klang des Fortepianos schmiegt. Die Interpretation der Werke dieser Aufnahme richtet sich jenseits persönlichen Stils, Geschmacks und Ausdruckswillens nach den Erkenntnissen der Historischen Aufführungspraxis. Die Werke selbst möchten aber nicht nur interpretiert, sondern auch im Kontext des Generalbasszeitalters rezipiert sein, als ein „Nichtmehr“ des barocken und ein „Nochnicht“ des klassischen Stils. Bei der programmatischen, künstlerischen und intellektuellen Gestaltung der vorliegenden CD standen diese drei Aspekte im Vordergrund, die wir für Sie mit einer farbigen Werkauswahl aus unterschiedlichen Perspektiven belichten, kontrastieren und schärfen möchten. Damit soll Ihnen ein Stil näher gebracht werden, der, jenseits des herausragenden Carl Philipp Emanuel Bach, im heutigen Konzertleben noch viel zu wenig präsent ist – der Empfindsame Stil.

Copyright © 2005 ambitus Musikproduktion | AGB| Impressum
Design & Realisierung Liley - WebDesign | basiert auf der frei verfügbaren Software XT:Commerce