entwurf kleiner
Start login Warenkorb    Deutsch English
Katalog
 Neuheiten (80)
 Orgel (78)
 ambitus barock (41)
 Klavier/Cembalo (44)
 Gitarre/Laute/Harfe (27)
 Lied (16)
 Chor/Orchester (23)
 Kammermusik (116)
 Neue Musik (55)
 Weihnachts CDs (8)

Suche
>> Suche in Rubriken und Hilfe

Mehr über..
ambitus
Kontakt
Vertriebspartner
Newsletter Anmelden!
   eMail Adresse:
Direktkauf
Hier Artikelnummer aus unserem Katalog eingeben (ohne 'amb').
[<<Erstes] [<zurück] [weiter>] [Letztes>>]  55 Artikel in dieser Kategorie
 
10.00 EUR
 

Mirage - Baltische Kompositionen für Gitarre und Orchester

Reinbert Evers, Gitarre
Robert Aitken, Flöte
St. Christopher Chamber Orchestra Vilnius, Leitung: Donatas Katkus


 

amb 96901
EAN 4011392969017

Anatolijus Senderovas (*1945) Ich habe auch Arme ausgestreckt - Mirage (2006)
Konzert für Gitarre und Streichorchester
Eriks Esenvalds (*1977) Songs of Silence (2006)
für Gitarre und Streichorchester
Arvo Pärt (*1935) Fratres (1977/1992)
Version für Gitarre und Streichorchester
Tonu Korvits (*1969) Songs on the bridge of Encounters (2006)
für Gitarre und Streicher
Osvaldas Balakauskas (*1937) Odyssey from B to C (2003/2005)
Version für Flöte, Gitarre und Streichorchester

Die vorliegende CD enthält Werke für Gitarre, Flöte und Kammerorchester von baltischen Komponisten aus zwei Generationen.
Für Arvo Pärt, Osvaldas Balaskauskas und Anatolius ¦enderovas bildete das System der Sowjetunion noch einen Pol der ästhetisch-politischen Auseinandersetzung, wobei die kulturellen Eigenheiten und musikalischen Traditionen des Baltikums ebenso einen Orientierungspunkt boten wie die Rezeption westlicher Einflüsse (Serialismus, Minimalismus, Jazz) nebst Blicken auf die polnische Avantgarde. Die unterschiedlichen Temperamente der Musiken von Pärt, Balaskauskas und ¦enderovas sprechen für sich, wobei der Kontrast zwischen dem mystischen Ansatz Pärts und dem luziden von Balaskauskas' besonders stark ausgeprägt sind. Ein gewisser mechanistischer Zug, der sich in den ostinaten Flächen bei Pärt und in dem Paradigma des Ragtimes bei Balaskauskas bemerkbar macht, stiftet umkehrt wieder mehr Gemeinsamkeiten als man gemeinhin denken mag.
Unterdessen hat eine jüngere Generation, die hier von Tonu Korvits und Eriks E¨envalds repräsentiert wird, begonnen, die allerorten spürbare "couleur locale" baltischer Musik, die sich in einer modalen Harmonik und folkloristischen Bezügen bemerkbar macht, einerseits fortzuführen. Andererseits ist eine Durchdringung von Einflüssen bemerkbar, die unter ganz anderen Vorzeichen die Begegnung mit der Vielfalt heutiger musikalischer Stile erkennen lässt.
Reinbert Evers, Robert Aitken, Donatas Katkus und das St. Christopher Kammerorchester Vilnius setzen mit dieser CD zugleich ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort, indem sie gleichzeitig einen Beitrag dazu leisten, um die Vielfalt der Musikregionen Europas ein Stück bewußter zu machen.

Copyright © 2005 ambitus Musikproduktion | AGB| Impressum
Design & Realisierung Liley - WebDesign | basiert auf der frei verfügbaren Software XT:Commerce